Unser letzter Tag in Neuseeland

Heute ist unser letzter Tag in Neuseeland und unser persönlicher Feiertag - unsere Silberhochzeit.

 

Wir fahren Richtung Geraldine auf dem SH79 und nehmen Abschied von den Bergen.

 

Wir wollen nach Akaroa auf der Banks Peninsula.

Akaroa

Wir überqueren eine steilen Pass und haben einen tollen Blick auf die Bucht von Akaroa.

In Akaroa gehen wir essen und genießen die Aussicht.

 

Christchurch

Wir geniessen noch ein wenig die Sonne bei einem Cappuchino und machen uns dann auf den Rückweg nach Christchurch. Die Strecke zurück nach Christchurch ist 60 Km lang und kommt uns unendlich lang vor - ist halt schon eine kurvige Fahrerei.

 

Es gibt noch eine Variante die in Nordlicher Richtung auf dem Pass abzweigt - diese ist aber recht gefährlich und für Wohnmobile definitiv nicht geeignet.

 

Wir beenden unseren Urlaub auf dem gleichen Campingplatz (Christchurch Top 10) auf dem wir vor 3 Wochen gestartet waren.

 

Leider ist jetzt Koffer packen (und da hätten wir besser aufgepasst - aber dazu später mehr!) angesagt.

 

Wir hatten uns vorgenommen am Abend, zum Abschluss unseres schönen Urlaubes, noch einmal schön Sushi essen zu gehen und uns schon darauf gefreut. Leider müssen wir aber dann feststellen das die Mall leider schon um 19.00 geschlossen hatte -somit fällt unser Suhi Essen in das Wasser - wir laufen weiter und entscheiden uns bei einem Chinesen zu essen.

 

Wir lassen den Abend ausklingen und denken schon an die so endlos langen 23 Stunden Rückflug zurück...

 

 

Aufregung beim Abflug

Am nächsten Morgen sind wir dann recht früh zu den KEA Campern gefahren und haben unser Wohnmobil abgegeben. Alles war soweit in Ordnung und wir haben uns dann schon recht früh zum Flughafen bringen lassen.

 

Unser Plan war so schnell wie möglich das Gepäck einzuchecken und vielleicht dann noch einmal zu der "Antartica Ausstellung" zu laufen um uns die anzuschauen. Wie gesagt, dass war der Plan...

 

Wir checkten dann ein, stellten unser Seesäcke und unseren Koffer auf das Band und dann begann der Ärger. Die Damen beim einchecken sagte uns, dass Sie den Koffer nicht einchecken könnte, da dieser mit 45 Kilo - 10 Kilo zu schwer sei!?!?

 

Die Flughafenarbeiter könnten den nicht vom Band in das Flugzeug schleppen (wäre ein Gewerkschaftssache das Koffer nicht schwerer als 35 Kilo sein dürften) Mein Angebot, dass ich den Koffer in's Flugzeug schleppe wurde auch nicht angenommen und mein Hinweis, dass uns das keiner vor Abflug gesagt hatte - half leider auch nichts.

 

Na, das war dann eine tolle Überraschung alle meine Argumente, dass wir a.(ein Business class Ticket hätten und b.) das der Koffer genau mit diesem Gewicht ja auch bei unserer Ankunft ausgeladen worden war halfen alle nix.

 

Wir haben uns dann noch eine neue Tasche gekauft und in der Eincheckhalle umgepackt - hatten wir bisher auch noch nicht gehabt bei unseren vielen Auslandsaufenthalten!

 

Zu guter letzt durften wir dann noch die Abfluggebühr entrichten für die Nutzung des Flughafens und dann hatten wir zumindest die letzten Schwierigkeiten gelöst!

 

Wir haben dann noch die obligatorischen Souvenirs gekauft und uns in der Singapore Airlines Lounge ein wenig erholt bevor es an den 12 Stunden Flug nach Singapore ging.

 

Flug über die Southern Alps Richtung Singapore

Wehmütig schauen wir aus der Vogelperspektive runter auf die Alpen und die tolle Landschaft und resumieren das wir alles in allem, trotz viel zu kaltem Wetter und häufigem Regen doch einen traumhaften Urlaub auf der Südinsel verlebt haben.

 

Wir sind über 5.500 Km mit dem Wohnmobil am Ende der Welt auf der falschen Seite gefahren - haben keine Unfälle verursacht - waren in keine verwickelt - haben keine Verletzuungen davon getragen...nur die Angelei - die war eigentlich enttäuschend!

 

 

Über der Westküste Richtung Australien

Wir überfliegen die Westküste und sind dann über der Tasman Sea Richtung Australien unterwegs

 

Australien der "rote Kontinent"

Einfach der Wahnsinn - Australien ist einfach ein riesiges Land. Aus der Luft sieht man einfach nur weite, öde rote Wüstenlandschaft. Wüssten wir es nicht besser besser würden wir sagen das es sicherlich nicht allzuviel zu sehen gibt in Australien.

Irgendwo über dem Süd Pazifik

Irgendwo über dem Südpazifik fliegen wir an einem Gewitter vorbei - und die Sonne scheint durch ein Wolkenloch auf das Meer.

So liebe Leser unseres Reiseberichtes - wir hoffen das euch unser Bericht und die Bilder gefallen haben und würden uns natürlich sehr freuen wenn Ihr uns einen lieben Eintrag in unserem Gästebuch unter: http://www.lemmerhome.com/t3/gaestebuch/ hinterlasst!

 

Für uns wäre es ein Ansporn, trotz der vielen Arbeit die es macht, noch weitere Reiseberichte in das Netz zu stellen.

 

Viele Grüsse und danke das ihr vorbeigeschaut habt!

Listinus Toplisten