Die Uhren zeigen es an - es geht zurück

Wir geben unser Wohnmobil bei Freddy von Ambassador RV's ab und Freddy fährt uns zum Flughafen. Wir reihen uns in die Schlange ein und die Canadischen Sicherheitsbehörden suchen sich Reisende heraus die dann Ihre Koffer öffnen müssen und eine zünftige Durchsuchung erleben.

 

Wir sind richtig angespannt, denn wir haben ja in einem unserer Seesäcke einen Cooler mit Lachsfilets. Da gibt es zwar bei der Ausreise keine Probleme aber man weiß ja nie. Das Hauptproblem das wir sehen ist, dass es recht kompliziert wird die Seesäcke aus- und dann wieder einzuräumen. Uns graust es schon alleine bei dem Gedanken.

 

Freddy's Frau Ötte erwischt es dann Sie darf Ihre Tasche durchwühlen lassen - alles in Ordnung und dann kann Sie wieder einpacken.

Ötte und Iris unterhalten sich noch vor dem Abflug
Whitehorse -> Anchorage -> Frankfurt

Wir checken ein und dann geht der Flug von Whitehorse aus Richtung Anchorage Alaska. Wir haben dort einen kurzen Aufenthalt (dürfen natürlich) auch wieder durch die US Immigration, d.h. Fingerabdrücke nehmen und Foto machen.

 

Verrückt, und das obwohl wir aus dem Transitbereich nicht herauskommen...aber so sind sie halt unsere amerikanischen Freunde.

 

Wir haben Glück und eine gute Fernsicht. Wir könenn tolle Aufnahmen von Gletschern und vom Mount Mc Kinley dem höchsten Berg in Alaska machen

 

 

Anchorage -> Frankfurt

Von Achorage geht es dann non-stop Richtung Frankfurt.

 

 

Auf Wiedersehen Canada - wir hatten eine tolle Zeit, viel erlebt und uns gut erholt!

 

 

Dank, Lufthansa Senator Status, Freimeilen und Condor Comfort class ein absolut angenehmes Erlebnis. Der Flug geht ruck zuck vorbei - auch weil wir Rückenwind haben.

 

 

Wir landen am 17.08.2005 morgens in Frankfurt, Christoph holt uns wieder ab - wir sind froh ihn wieder zusehen!

 

So liebe Leser unseres Reiseberichtes - wir hoffen das euch unser Bericht und die Bilder gefallen haben und würden uns natürlich sehr freuen wenn Ihr uns einen lieben Eintrag in unserem Gästebuch unter: http://www.lemmerhome.com/t3/gaestebuch/ hinterlasst!

 

Für uns wäre es ein Ansporn, trotz der vielen Arbeit die es macht, noch weitere Reiseberichte in das Netz zu stellen.

 

Viele Grüsse und danke das ihr vorbeigeschaut habt!

zurück          weiter