Von Prince Rupert den Skeena entlang bis nach Terrace

Wir fahren den Skeena flußaufwärts bis nach Terrace. Traumhaftes Wetter und ein beeindruckender Fluß mit noch beeindruckenderen schneebedeckten Bergen lassen diese Fahrt für uns zu einem tollen Erlebnis werden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lachs zum Abendessen!

Wir fahren zum Skeena, parken am Skeena River Camp Ground und laufen 500 Meter zum Flußufer auf eine Sandbank. Iris sonnt sich und liest in Ihrem Buch - ich schnappe mir die Fiegenrute montiere eine rote Lachsfliege und "prügele" das Wasser.

 

Es sind noch einige Angler am Fluß und der eine oder andere Lachs wird gefangen. Von mir wird auf der Fliege der ein oder andere verloren ABER dann endlich "FISH ON!!!!".

 

Der Fisch bietet einen starken Drill an der 6-er Fliegenrute und es "knackt ganz schön im Gebälk" hoffentlich bleibt alles heile und der Fisch kann gelandet werden.

"Fachsimpeln" mit den Einheimischen..

SO - nach sicherlich 300 Würfen und sicherlich 3 gehakten Fischen die allesamt verloren gingen NUN der erste Lachs - sauber gedrillt, nicht ausgeschlitzt und nicht verloren und auch noch gelandet. Jetzt das erste Problem, was ist das für eine Art - Steelheads sind geschützt und müssen zurück gesetzt werden?!?

 

Da ich mir nicht ganz sicher bin hole ich mir den Rat eines "Fachmannes" ein - der ist sich dann auch nicht ganz sooo sicher bis ich dann die Entscheidung treffe - es ist ein PINK - kann nicht anders sein und davon darf man 3 am Tag behalten! Basta.

 

Nun der ist unser und wird heute abend ganz lecker auf dem Grill zubereitet werden!!

Kleanza Creek

Kleanza Creek ein Gebirgsbach direkt an einem unserer "Traum Campgrounds"

Kleanza Creek Campground

Wir sind nun zum zweiten Mal in unserem Leben auf dem Kleanza Creek Campground.

 

Das Wetter ist klasse und wir campieren wieder direkt am Fluß. 5 Meter die Böschung runter und schon kann man mit der Fliege angeln. In diesem Teil des Flusses sind lediglich kleinere Forellen (wahrscheinlich schon alle von Anglerkollegen weggefangen).

 

 

 

 

 

 

 

Der Park Operator unterhält sich mit uns und erzählt das hinter dem nächsten Berg, große Saiblinge und Forellen stehen. Ich habe aber keine Lust mehr in "voller Montur" den Berg hoch zu klettern und beschliesse hier unten am Fluß zu bleiben.

 

 

 

 

 

 

 

Abends bemerke ich am oberen Pool, dass auch Lachse im Fluß sind. Da werde ich am nächsten Morgen mit der Fliege mein Glück probieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lecker gegrillter Lachs....

Tja, geschmeckt hat er vorzüglichst! Wir werden heute noch lange am Lagerfeuer sitzen. Musik werden wir auch noch hören - eine Kanadierin vom Nachbarplatz fragt ob wir was dagegen hätten wenn Sie ein wenig Musik machen.

 

 

Haben wir natürlich nix dagegen - obwohl Iris mein das die Dame Drogen genommen hätte - so "lallig" wie die schwätzt.

 

Heute haben wir beide Heimweh nach Christoph - das letzte mal wie wir hier waren war er auch noch mit dabei. Da sind wir alle Drei im oberen Pool schwimmen gewesen...

Abends noch einmal kurz die Rute schwingen....dann bricht auch schon bald die Nacht herein.

Mit Stativ und Langezeitbelichtung um 23.00 diesen Pilz im Unterholz fotografiert

Nachtaufnahmen am Klenaza Creek

zurück            weiter