Angeln an der Sava Bohinjka

In Bohinjska Bistrica im Angelladen hatte ich mir für den 26.07.2009 eine "no kill Angellizenz" für 38€ gekauft.

 

Am Abend vorher habe ich mir dann meine Angelausrüstung  für einen frühen Start am Morgen vorbereitet.

 

Iris konnte es einfach nicht glauben, dass ich allen ernstes morgens um 04.30 zum angeln aufstehen wollte - aber das kann nur verstehen wer das schon einmal gemacht hat und das erwachen der Natur einmal an einem Fluss erlebt hat! 

 

 

Probiert es mal aus - es wird Euch gefallen!....das öffnen der Augen ist das schlimmste...danach geht es :)

 

 

 

 

45er Äsche auf Trockenfliege..

Als ich morgens an den Fluss kam bedeckte noch Nebel den Fluss und ich knüpfte meine Trockenfliegen an und warf hoch motiviert....und ich fing die ersten 2 Stunden rein gar nichts - so viel zum Vorteil des frühen Aufstehen's.

 

So gegen 07.00 raschelte es auf einmal am Ufer und ein Mann trat ans Ufer. Ich vermutete, dass dies ein Angelkollege war - aber er stellte sich, fliessend deutsch sprechend, als Fischereiaufseher vor der meine Angelerlaubnis prüfen wollte.

 

Wir fachsimpelten dann noch ein wenig und er war doch schon sehr erstaunt, dass ich noch nichts gefangen hatte und empfahl mir ein wenig unterhalb des Camping Platzes vor einer links Kehre des Flusses zu angeln.

 

Seinem Rat folgende bewegte ich mich dann flussabwärts und fischte eine Trockenfliege an ganz langer Leine.

 

Auf einmal gab es einen ordentlichen Schwall und ich merkte direkt nach dem Anschlag das ich hier wohl was größeres am Seil hatte. Nach einigen Fluchten des Fisches konnte ich dann eine wunderschön gezeichnete Äsche von ~45cm landen und dann wieder zurücksetzen.

Leider konnte ich nicht gleichzeitig drillen, releasen und fotografieren so das ich den Fang leider nicht mit Bild dokumentieren kann!

 

ALSO, geht doch - doch was drin in dem Bach!

 

Der Bann war gebrochen und die Fischerehre gerettet - ich konnte danach noch viele Regenbogenforellen im Maß zwischen 35 - 45 cm fangen.