Heliflug auf den Mount Aspiring

Bei traumhaftem Wetter entschlossen wir uns einen Helikopterflug über die Southern Alps zu machen.

 

Wir entschieden uns für die Glacier Tour die 1 Stunde dauert und 3 Aussenlandungen beinhaltete. Geplant war auf dem Mount Aspiring zu landen für einen Fotostopp und dann weiter zu einem gefrorenen Gletschereis See.

 

Mit uns flog dann auch noch eine Dame die sich für "Heli-hiking" entschieden hatte. Das bedeutet Sie flog mit uns und wir setzten Sie dann auf einem Berg am Lake Wanaka mit ihrem Rucksack ab und sie wanderte dann den Berg hinunter.

 

Insgesamt waren wir zu sechst und wir hatten das Glück und durften die meiste Zeit vorne sitzen. Wir waren beide noch nie mit einem Hubscharuber geflogen und sind nachwievor noch unwahrscheinlich begeistert wenn wir an dieses Erlebnis zurück denken.  Es war einfach genial!

 

 

 

 

Mike the Pilot from Wanaka Heli's

Unser Pilot hieß Mike und war ein excellenter Hubschrauber Pilot. er flog uns teilweise bis auf 5 Meter an die Gletscherwänder heran und dreht dann noch den Hubschrauber so das wir traumhafte Bilder machen konnten.

 

Lieder hatten wir auch eine Dame dabei die ziemlich viel Angst hatte sonst hätten wir Mike gebeten auch einmal über eine Kante zu fliegen und dann nach unten mit der Nase voran "abzutauchen" das wäre sicherlich ein super Gefühl gewesen. Das war aber leider nicht möglich und Mike warnte dann die Dame immer das jetzt wieder ein Abgrund käme wo es auf einmal mehrer hundert Meter senkrecht nach unten ginge.

 

Ehrlich gesagt glauben wir das dies die Dame noch mehr aufgeregt hat als wenn er nix gesagt hätte - nun ja - aber man weiß das ja nicht so genau. Der Vorteil war das Iris und ich dafür die meiste Zeit vorne direkt neben Mike sitzen durften.

 

 

Auf dem Weg zum Mount Aspiring

Bei diesem tollen Wetter ging es dann über den Lake Wanaka durch einige Täler und dann hinauf zum Gipfel.

 

 

"Unser Heli" - ein 2 Turbinen Eurocopter
Passagierin abgesetzt

Mike landete den Hubschrauber auf dem Berg - die dort grasenden Schafe gingen natürlich sofort stiften. Er half der Dame beim Ausstieg aus dem Hubschrauber und öffnete das Gepäckfach und gab der Wanderin Ihren Rucksack.

 

Ein kurzes Winken und schon flogen wir weiter und die Schafe hatten wieder ihre Ruhe.

Lake Wanaka u. die Stadt

Auf dem Rückflug konnten wir von der Seeseite her über den See und die Statd bis zum Flughafen von Wanaka schauen.

 

 

Lake Wanaka
Wanaka Airport
Rückflug zum Wanaka Airport

Die Zeit verging im Flug und schon ging es wieder zurück zum Flughafen.

 

Wir setzten die Wandererin auf einem der umliegenden Berge ab und flogen dann über Lake Wanaka und die Stadt zurück zum Flughafen.

 

Nachdem wir bezahlt hatten (auch interessant ich denke in Deutschland hätte man vor dem Trip bezahlen müssen) bekamen wir noch einen Gutschein für den nächsten Flug und eine DVD mit Filmaufnahmen von Wanaka Helikopters.

 

 

Mittagspause in Wanaka

Nach so viel "flight-seeing" waren wir richtig hungrig und sind dann nach Wanaka gefahren um mal einen Happen zu essen bevor wir über die "Scenic Route" Richtung Queenstown fahren wollten.

 

 

 

 

 

 

Ich konnte dann dort auch das Bild vom "betenden Jüngling" neben dem Wagen machen.

 

 

 

War schon interessant im Wagen 4 - 5 "Szene Bubi's", aus den sicherlich wohl dimensionierten Basslautsprechern war "Gangsta Rap" zu hören und dem Kollegen neben der Autotür hatte es dann wohl die Schuhe ausgezogen wie er da so kniete - nun denn  - aber Hauptsache "cool" - und ich konnte ein nettes Bild von "local people" machen...