Slap Savica - Savica Wasserfall

Wir fuhren von Bled aus kommend bis in das Bohinj Tal am Bohinji See  (deutsch:  Wocheiner See ).

 

Unser erster Ausflug war eine Kurzwanderung zum Savica-Wasserfall (slowenisch: Slap Savica) im Triglav Nationalpark.

 

Wir fuhren mit dem WoMo über teils sehr enge Strassen ("interessant" wenn ein Bus entgegen kam..) und begannen unsere Wanderung am Parkplatz am Ende der Strasse.

 

Wir folgten vom Parkplatz aus den Wegweisern zum Slap Savica. Nach einem kurzen Weg bergauf, durften wir dann an einer Hütte, noch einmal  Eintritt bezahlen (wir hatten gedacht die Gebühr auf dem Parkplatz schliesst die Besichtigung ein - da hatten wir aber falsch kombiniert!).

 

Die Übersichtstafel am Parkplatz erklärt alles Wissenswerte zum Savica-Wasserfall und zum Berg Vogel.

Auf dem Weg zum Wasserfall
Iris auf dem Weg zum Wasserfall

Bei den heissen Temperaturen war der Aufstieg zum

Wasserfall im Wald und am kühlen Fluss entlang

sehr angenehm.

 

Slap Savica

Von dort ging es dann auf gut ausgebauten Wegen und Treppen zu einer Aussichtsplattform von der aus man den 78m hohe Wasserfall, der aus dem Komarca Felsen entspringt, gut sehen kann

 

Der Wasserfall fließt 38 Meter über Felsen in einem Winkel von 50 Grad abwärts. 

 

Er fällt dann 51 Meter hinab in den Stausee des Ukanc Kraftwerkes und über die Staumauer hinweg hinunter in den zweiten Stausee des Ukanc Kraftwerkes im Flusstal der Velika Savica.

 

Diese Aussicht konnten wir später vom Berg Vogel bestens sehen

 

Schmucker Falter im Unterholz

Auf dem Weg zum Wasserfall konnten wir einige Schmetterlinge sehen - dieser hier posierte regelrecht und liess sich fotografieren - allerdings wissen wir nicht wie er heisst..

 

Wild wachsende Alpenveilchen

Nicht nur hier am Wasserfall, sondern durchweg auf unserer gesamten Reise durch Slowenien konnten wir immer

wieder die hübschen wilden Alpenveilchen bewundern.

 

Eines davon bereichert nun auch unseren Garten und entwickelt sich phantastisch.